Es werde Licht

Halogenglühbirne auf Steinen.
Mitten am Tag, bei hellstem Sonnenschein drückten die Strahlen durch einen Bambusbusch. In diese kleine Fläche legte ich die Glühbirne und schoss das Foto. Das Leuchten entstand nachträglich in der Bildbearbeitung. Bei genauer Betrachtung sieht man die Sonne und die Wolken in der Reflektion auf dem Glaskörper.

Rails

Schienen in einer Zentralperspektive.
In einer kurzen Regenpause und nach kurzem Studium des Fahrplans baute ich das Stativ genau zwischen den Schienen auf. Das nicht ganz so schöne Wetter sorgt für ausdrucksstarke Wolken. Die Dramatik im Bild wurde durch das zurücknehmen der Farben verstärkt. Um alle Details in den Lichtern und Schatten zu behalten, wurden hier 5 Aufnahmen miteinander kombiniert.

Brennender Wald

Sonnenuntergang über Wald.
Ein wunderschöner Sonnenuntergang vor einem schönen Gebäude. Dieses Spektakel dauerte nur sehr kurze Zeit und veränderte sich währenddessen auch sehr schnell. Mit einem einzelnen Foto war es nicht möglich die vielen Farben im Bild festzuhalten. Dieses Bild besteht aus fünf Fotos. Die etwas übertriebene HDRI Umsetzung ist gewollt.

Mystic 1

Hügel mit Baumgruppen in dichtem Nebel.
Im Herbst gibt es im Aargau immer mal wieder Nebel. An einem Morgen im Dezember war der Nebel immer noch da. Also suchte ich nach passenden Landschaften mit dichtem Nebel. Durch die sehr spezielle Farbgebung, den zwei Baumgruppen und den Nebel entstand ein sehr Mystisches Bild. Das Zelt ähnliche Element im unteren Bereich störte mich zwar etwas, ich wollte aber nicht so stark ins Bild eingreifen.

Mystic 2

Baumgruppe im Nebel, durch die Sonne beschienen.
Das zweite Mystic Bild entstand nur wenige Meter weiter. Es ist etwas Zeit verstrichen, so dass die Sonne Kraft gewinnen konnte, um durch den Nebel zu scheinen. Einzelne Strahlen zeichnen sich teilweise ab. Im Hintergrund ist noch eine Hügelkette mit Bäumen zu erahnen.

Mystic 3

Kleine Baumgruppe an Hügel im Nebel.
Bei diesem Bild musste ich an den Film «Der 13. Krieger» denken. Der Nebel wird dichter, von weitem sieht man wie eine leuchtspur aus Fackeln. Irgendwann erkennt man die Pferde und die verkleideten Krieger, sie kommen immer näher.Genau eine solche Stimmung wollte ich auch erzeugen. Dieses Bild hatte ich im Kopf als ich dieses Foto gemacht habe.

Tasse

Tasse mit Spiegelbild.
Die Idee für dieses Bild entstand beim Ansehen eines Videos. Das Bild wurde auch nicht extrem manipuliert. Die Hintergrundfarbe, die Tasse und die Spiegelung sind „echt“. Natürlich mussten kleinere Störungen und Spiegelungen der Umgebung entfernt werden. Auch hat das Hintergrundlicht zu viel Einfluss auf die Tasse.

Wasserfall

Langzeitbelichtung eines Wasserfall.
Ein Wasserfall wird durch eine Langzeitbelichtung deutlich spannender. Island hat viele Wasserfälle zu bieten, man muss nur den richtigen finden. Das Wasser war wirklich so kalt, wie es auf dem Foto aussieht. Um das Feeling aufrecht zu halten, verwendete ich natürlich eher ein Weitwinkel Objektiv.

OrApfel

Apfel in Orangenschale.
Viele Früchte schmecken heute ja nicht mehr unbedingt so wie sie sollten. Vielleicht liegt es daran, dass etwas ganz anderes drin ist.
Da ich alles, inklusive Reisverschluss, am selben Ort fotografiert habe, war das verbinden der Fotos relativ einfach. Einzig der Schattenwurf des Reisverschluss musste ich intensiver überarbeiten.

Tag zur Nacht

Mehrere Tagbilder zu Nachtbilder umgebaut.
Dieses Bild entstand als Übung, um Fotos die am Tag aufgenommen wurden in ein Nacht-Composing zu verwandeln. Das Ergebnis war erstaunlicher Weise viel besser als ich gedacht hätte. Alle Fotos die ich verwendet habe, insgesamt 4, habe ich selber gemacht. Der Mond ist wie in vielen Hollywood Filmen etwas grösser.